Zurück zur Startseite
5. Juli 2013AG Betrieb & Gewerkschaft

Solidarisch mit den Streikenden

H M FilialeLINKE beim StreikStreikdemo

DIE LINKE ist solidarisch mit den streikenden Beschäftigten im Einzelhandel.

Am 5. und 6. Juli fanden in Berlin erneut Warnstreiks gegen die von den Arbeitgebern geplanten Verschlechterungen von Löhnen und Arbeitsbedingungen statt. Über 1.000 Beschäftigte folgten am Freitag dem Streikaufruf ihrer Gewerkschaft. Genossinnen und Genossen der LINKEN waren bei der zentralen Aktion auf der Wilmersdorfer Straße dabei und halfen, Flugblätter an Kundinnen und Kunden zu verteilen.

Weil im Einzelhandel noch wenig Beschäftigte in der Gewerkschaft sind und die Arbeitgeber oft großen Druck ausüben sind Streiks eine hohe Herausforderung für die Beschäftigten und ihre Gewerkschaft. Deshalb ist die Solidarität von Kundinnen und Kunden vor Ort wichtig.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Betrieb & Gewerkschaft hat einen Verteiler eingerichtet, über den sie kurzfristig über zentrale Aktivitäten informiert. Wenn ihr Streikunterstützerin werden wollt schreibt an Streik_im_Einzelhandel_unterstuetzen@web.de.

In vielen Bezirken hat DIE LINKE mittlerweile Kontakt zu Betriebsräten aufgenommen und Unterstützung angeboten. In Neukölln streikten am Freitag die Kolleginnen und Kollegen der H&M Filiale auf der Karl-Marx-Straße zum ersten Mal. Morgens um 09:30 stießen Genossinnen und Genossen aus Neukölln zu den Streikenden und brachten ein selbstgemaltes Transparent mit. In der Zwischenzeit informierten Betriebsrat und Gewerkschaftsaktive von H&M ihre Kolleginnen und Kollegen über den Streik. Als dann um 10:00 Uhr die Türen von H&M öffneten, wurde Stimmung gemacht. Eine große Gruppe Streikender und UnterstützerInnen standen mit Seifenblasen, Glitzerschminke und Infomaterial unübersehbar vor der Filiale. Einige KundInnen zeigten sich spontan solidarisch und beschlossen, am heutigen Tag nicht im bestreikten Betrieb einzukaufen und damit den wirtschaftlichen Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Gemeinsam ging es dann zur zentralen Aktion an der Wilmersdorfer Straße.