Zurück zur Startseite
22. Januar 2016LAG Netzpolitik

Mit 3D-Druckern den Sozialismus ausdrucken?

Das Podium in der Fishbowl-Session

Am 22. Januar fand eine Veranstaltung mit diesem Titel im Berlinxxnet statt. Sie gehört zur gemeinsamen VA-Reihe der EmaLi, Berlinxxnet und LAG Netzpolitik. Moderiert von Klaus Lederer debattierten Peter Laskowski (EmaLi), Oliver Höfinghoff und Shaked Spier (LAG Netzpolitk) über den möglicherweise sozialistischen Charakter des 3D-Druckers und ob die Bedeutung dieser scheinbar omnipotenten technischen Invention vielleicht doch überbewertet wird. Weiter gings im Fishbowle-Stil mit einigen Gästen der Veranstaltung, die übrigens so gut besucht war dass einige keinen Sitzplatz mehr fanden. Wir freuen uns, dass es so viel Anklang fand und freuen uns auf die nächste Veranstaltung mit dem Arbeitstitel ""Das Cloud Prekariat" im Frühling.

Flash is required!