Zurück zur Startseite
8. März 2018in Berlin

Internationaler Frauentag 2018

Sei es bei den vielen Blumenverteilaktionen oder bei der abendlichen Frauentagsdemonstration: Auch in diesem Jahr waren wir wieder in der ganzen Stadt unterwegs, um den Berliner Frauen zu gratulieren und dabei gleichzeitig auf die fehlende Gleichstellung von Frauen hinzuweisen. LaVo Mitglied Friederike Benda ist Mitglied im Bündnis "Frauen*kampftag" und betont im Gespräch mit dem Neuen Deutschland, wie wichtig der Tag ist: »Der 8. März war schon immer als Kampftag angelegt. Weil gesellschaftlicher Fortschritt nicht vom Himmel fällt, sondern seit unzähligen Jahrzehnten unzählige Frauen dafür gekämpft haben.« neues-deutschland.de

Und Landesvorsitzende Katina Schubert unterstreicht, dass der Kampf für Frauenrechte alle Frauen miteinschließt. »Wir streiten für gleiche politische und soziale Rechte für alle - unabhängig von der Herkunft. Wenn wir am 8. März den Internationalen Frauentag feiern, dann fühlen wir uns allen Frauen in ihrem Kampf für die Verbesserung ihrer Lebensgrundlagen und gegen Ausbeutung, Rassismus, Sexismus verbunden.« hier

Auch wenn wir in diesem Jahr 100 Jahre Frauenwahlrecht feiern - es bleibt viel zu tun. Clara Zetkin: »Lassen wir uns nicht schrecken durch die Ungunst äußerer Umstände, haben wir für alle Schwierigkeiten nur eine Antwort: Erst recht!«